Fake oder Jahrhundert-Chance?

Immer wieder hört man vom Bitcoin, meist wenn er wieder gestiegen oder gefallen ist, darüber berichten TV-Sender und andere Medien.
Ich selbst war eigentlich nie der große Krypto-Freund, daher habe ich mich auch nicht so intensiv damit beschäftigt. Wenn ich jetzt aber an ein Gespräch mit Bora, einem guten Bekannten von mir, vor gut drei Jahren denke, könnte ich mich schon etwas ärgern.
Damals meinte er, er würde sich ein “paar Bitcoins” kaufen, ob ich auch einsteigen möchte. Wollte ich nicht, die “Kunstwährung” war mir einfach suspekt.
Und dann der Preis – so ein Bitcoin kostete immerhin um die 250 Euro (!)
Also kurz gesagt, ich bin nicht eingestiegen.

Heute weiß ich es besser, leider…

Ein anderer Bekannter von mir, Eric, mit dem ich vor ein paar Tagen wegen dem Omko, dem Onlinemarketingkongress, auf dem er Speaker ist, telefoniert habe, meinte er, er hätte da eine “Toolbox” entwickelt, die sich mit diesen Kryptowährungen beschäftigt.

Hier gleich mal schauen…

Also, die habe ich mir geholt und was soll ich sagen: top.
Eric und Gordon erklären alles ganz genau und bieten verschiedene Möglichkeiten mit der Toolbox zu ve.rdienen oder selbst in die Kryptowährungen einzusteigen.

Immer wieder hört man vom Bitcoin, meist wenn er wieder gestiegen oder gefallen ist, darüber berichten TV-Sender und andere Medien.

Fake oder Jahrhundert-Chance?

Das ist auch für Dich eine tolle Möglichkeit:
Mach es wie Eric und steige in die Marketing-Toolbox ein.

Ach ja und mach nicht den Fehler, den ich gemacht habe und mir vor drei Jahren keine Bitcoins für etwa 250 Euro zu kaufen, denn was er jetzt kostet, weißt Du ja.

Ich schaue mir jetzt Eric`s nächstes Video an, denn er zeigt in der Toolbox auch noch sehr viele Traffic- und Vermarktungsmöglichkeiten, sogar den absoluten Laien in der Kryptobranche zeigt er Schritt für Schritt wie es geht.

Schaue es Dir selbst an und setze Eric und Gordons Tipps konsequent um.

Viel Spaß dabei.

geldverdienen

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und dem anschließenden Studium zum Verwaltungsfachwirt merkte er schnell, dass ihm die anvisierte Laufbahn im Verwaltungsdienst zu langweilig werden wird. Also arbeitete er unter anderem als Reporter für eine Wochenzeitung, einen Fernsehsender und eine Rundfunkanstalt. Vor fast 25 Jahren wechselte Joschi Haunsperger die Seiten und ging in die PR- und Öffentlichkeitsarbeit, wo er sich nach einem zusätzlichen Journalismus-Fernstudium als Pressesprecher und Marketingspezialist etablierte. Nebenbei ist er seit 2008 im Onlinemarketing tätig, wo er anfangs den ebook-Shop ebookgigant betrieb und vier Jahre später mit dem plrclub startete. Hier erhalten alle Mitglieder jeden Monat zwei neue PLR-Pakete, die unter anderem zum Listenaufbau genutzt werden können. Wieder vier Jahre später organisierte er den OMKO, den Onlinemarketingkongress mit über 200 Teilnehmern und so bekannten Speakern wie Ralf Schmitz und Dr. Oliver Pott zum ersten Mal. 2018 kam zum OMKO auch noch das Onlinemarketingoktoberfest dazu, das komprimiert an einem Tag sechs Speaker und 100 Teilnehmer zusammenbringt. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

>
%d Bloggern gefällt das: